In Jazz - Strotzen Sie der Prohibition und gewinnen Sie groß!


Die Spiele-Entwickler Endorphina haben, durch ihr neues Werk, eine Homage an die gute, alte Zeit der 20er und 30er Jahre geschaffen. Durch das Aufkeimen des Jazz‘ am Anfang der 20er Jahren wurde eine musikalische Revolution eingeleitet, die der Vorreiter vieler heutigen Musikstile ist und sich immer noch großer Beliebtheit erfreut. In jener Zeitepoche war es das höchste Glücksgefühl die lebenden Legenden Live auf der Bühne spielen zu sehen. Man drängte sich in stickige, verräucherte Clubs, die manchmal sogar illegal waren. Prohibition und andere politische Strukturen waren präsent und diese, für uns mittlerweile sehr unterhaltsame Musik, war die Hymne der Rebellion zu damaliger Zeit und kann damit direkt verknüpft werden. Jazz musste gespielt werden. Zwar gab es Aufnahmemöglichkeiten, die über den Lauf der Zeit zwar besser wurden, aber es ging um das Prinzip. Diese Musik und deren Unterarten vermittelt ein einzigartiges Lebensgefühl, das jetzt auch die Ehre in einem Spielautomatenspiel gefunden hat.

Spiel auf, Herr Kapellmeister!

Endorphina hat den Aufbau des Spieles wieder sehr traditionell mit dem normalen 5x3 Layout gehalten. Es gibt 25 Gewinnwege und die Einsatzspanne beträgt 1 - 250 Euro. Präsentiert wird das Spiel in einem Jazz-Club der 1930er Jahre und ist sehr übersichtlich gehalten. Alle nötigen Schaltflächen findet man sofort und man kann sofort loslegen. Das Thema wurde besonders auf angenehm klassische Art und Weise auf den Spielsymbolen aufgenommen. Hier trifft man auf die klassischen Kartensymbole A, K, Q und J, auch mehrere stark pigmentierte Musiker, beliebte Musikinstrumente und eine blonde Sängerin. Selbst die Buchstaben haben eine dezente musikalische Verzierung und bilden somit eine herrliche Ergänzung für das Gesamtbild. Der Violinschlüssel ist das Wild und das fette INJAZZ – Logo ist das Streuungssymbol. Den Spielautomaten von Endorphina kann man auf allen möglichen Geräten, dank moderner html5 und Flash-Programmierung spielen und kann die kleinen Animationen genießen. Wir fassen das Spielerlebnis mit einem Wort zusammen: Freispiele. Darum geht es eigentlich nur in diesem Spielautomaten die mit dem IN-JAZZ-Logo ausgelöst werden und natürlich auch sehr lukrativ sind.

Wir hatten uns etwas mehr Variantenreichtum erhofft. Außer dem Freispiel kann man sein Gewinn erhöhen, indem man bei einem Mini-Spiel versucht auf die richtige Karte zu klicken. Das ist nicht wirklich neu und wird auch nach der 100sten Auflage nicht innovativer. Hier hätte Endorphina schon mehr zaubern können. Die Möglichkeiten bietet das Thema und das Potential hat Endorphina, die das schon sehr oft bewiesen haben. Wir wollen nicht sagen, dass In Jazz ein schlechter Spielautomat ist, die Konzeptionierung, Detailtreue und auch das RTP sind sehr angenehm. Nur mehr als überdurchschnittlich-attraktiv ist diese Neuerscheinung in dem Meer von gut produzierten Spielen nicht, was vielleicht natürlich auch wiederum eher klassisch-orientierte Spieler anlocken könnte.

Swing 1, 2, 3, 4!

In Jazz hätte echt ein schöner Spielautomat mit vielen süßen Ideen werden können. Leider hat sich Endorphina wahrscheinlich nicht die nötige Muse gehabt sich richtig zu inspirieren, oder Sie wollten nur das Sommerloch ein wenig stopfen, aber so richtig konnten wir uns mit diesem Spielautomaten nicht anfreunden. Dabei lieben wir Jazz. Wer Endorphina mag. Sollte sich diesen Video-Slot ruhig mal anschauen. Man muss ja kein Echtgeld verbraten, da die Gewinnchancen mangels progressiven Jackpot und wenigen Features ja auch eher gering sind.


Top Casinos