Steht William Hill Übernahme durch 888 bevor?


Der Online Spiele Anbieter William Hill befindet sich in einer präkeren Lage. Zunächst hat James Henderson, der bisherige CEO, das Unternehmen verlassen, und dann kündigen auch die 888 Holding und die Rank Group an, eine Übernahme zu prüfen. Dabei hatte William Hill erst kürzlich 888 ein Angebot zur Übernahme unterbreitet. Wir schauen also derweil mit Spannung nach England.

Warum musste James Henderson William Hill verlassen?

„Experten der Branche halten eine Übernahme aktuelle für möglich, aber doch für eher unwahrscheinlich. Schließlich müsste William Hill überzeugt werden, dass diese Übernahme deren Online Sparte wieder zeitgemäß und rentabel macht.“

Keine Frage, jedes Unternehmen, das seine Ziele nicht erreicht, muss Änderungen im Führungspersonal diskutieren. Ähnlich wie im Sport, wo der Trainer nach einer enttäuschenden Saison ausgewechselt wird, weil er schlussendlich für die Leistung der Spieler geradestehen muss, wird auch der CEO an der Leistung seiner Mitarbeiter gemessen. Wenn ein führender Buchmacher wie William Hill in der Digitalisierung des Angebots ins Hintertreffen gerät, obwohl es die explizite Forderung war, diese voranzutreiben, muss sich ein CEO hinterfragen. Die Entscheidung William Hills, den erst seit zwei Jahren amtierenden James Henderson gehen zu lassen, zeigt somit, die Unzufriedenheit mit der Entwicklung der Online Casino und Sportwetten Sparte des Unternehmens. Ein Rückgang des Profits von 11% bei einer niedrigen einstelligen Steigerung des Umsatzes mussten den Ausschlag dafür gegeben haben.

Retter in der Not: 888 Holding und Rank Group prüfen Übernahme

Starthilfe für die dringend benötigte Aufholjagd im Online Sportwetten und Casino Bereich könnten die 888 Holding und die Rank Group geben. Das Konsortium bestehend aus den beiden iGaming Unternehmen hat William Hill bereits von den Überlegungen, ein Übernahmeangebot zu unterbreiten, unterrichtet. Dafür müsste jedoch eine Summe von ca. 3 Milliarden Pfund aufgewendet werden, mit der William Hill aktuell bewertet wird.

Bis zum 21. August haben 888 und Rank noch Zeit, ein offizielles Angebot zu unterbreiten – das britische Gesetz will es so! Experten der Branche halten eine Übernahme aktuelle für möglich, aber doch für eher unwahrscheinlich. Schließlich müsste William Hill überzeugt werden, dass diese Übernahme deren Online Sparte wieder zeitgemäß und rentabel macht.

Für ein brandaktuelles Online Casino ist die 888 Holding bekannt. Mit dem 888 Casino bietet das Unternehmen seit Jahren Feinkost des Online Glücksspiels an, von dem sich auch William Hill ein Stückchen abschneiden könnte.

Top Casinos